Elke Rogge, Logopädin, Praxis Syke
Elke Rogge, Logopädin, Praxis Syke
Logopädische Praxis Elke Rogge
Logopädische PraxisElke Rogge

Logopädische Praxis

Elke Rogge

Hauptstr. 8a
28857 Syke

 

Telefon

+49 4242 60305

 

Fax

+49 4242 933775

 

E-Mail

Praxis-rogge@t-online.de

 

 

Termine nach telefonischer Vereinbarung

 

Wissenswertes rund um Ihren Praxisbesuch.

mehr

 

Mitglied im

Patienteninfo

           NF!T® -Intensivtherapie                                für "besondere Kinder"

In meiner Praxis können Sie mit Ihrem Kind für eine oder auch zwei Wochen zu einer Intensivtherapie kommen. Wir bieten Ihnen - mit einer entsprechenden Verordnung Ihres Arztes - eine Therapieoptimierung bzw. eine intensive Therapiewoche mit täglich 2 Therapieeinheiten. Dieses Angebot eignet sich besonders für Kinder mit geistigen oder körperlichen Behinderungen. Sie sind natürlich bei allen Therpien anwesend, bzw. werden in die Therapie einbezogen. - Rufen Sie mich an!

NF!T®

heißt Neurofunktions!therapie und ist seit Ende 2012 unter meinem Namen als Marke NF!T® geschützt.

Von dem Konzept profitieren schon seit vielen Jahren Patienten, mit denen wir damit in der Praxis arbeiten. Mit den Übungen in diesem Programm bekommen Sie die Möglichkeit, durch eine Wiederholung von ganz natürlichen und normalen Schritten der menschlichen Entwicklung verschiedene Fähigkeiten und Fertigkeiten

  1. zu entwickeln,
  2. zu verbessern,
  3. wiederzugewinnen,
  4. zu erhalten.

Lernen Sie den Nutzen der Therapie dort kennen, wo Sie maßgeblich entstanden ist: in meiner Praxis!





Lernen Sie dabei die unglaubliche Wirkung auf die Motorik und die Sensorik (= Bewegung und Gefühl ) für Ihr Gesicht vom Rogge-Spatel® und auch vom Rogginator® kennen. (Beide Marken sind seit 2012 bzw 2013 auf meinen Namen eingetragen und geschützt.)

 

Die folgende Aufzählung soll Ihnen einen Eindruck geben, wie vielfältig die Übungen einzusetzen sind. Die Therapeutin entscheidet nach einer sorgfältigen Diagnostik und einem Anamnesegespräch, ob sie das gesamt Übungsprogramm durchführt, oder sich ganz gezielt auf einige Bereiche konzentriert.

Therapiefelder

Durch diese Therapie können wir die logopädische Therapie bei Ihnen oder Ihrem Kind auf vielfältige Art und Weise unterstützen und optimieren.

Bei der Therapie nutzen wir diverse Materialien, u.a. den Rogge-Spatel® und den sogenannten Rogginator®, die beide eine verblüffend positiv anregende Wirkund für den Mundbereich haben.

Bereich Mund: 

  • bei allen Aussprachestörungen
  • Bewegungsförderung der Zunge und der Lippen
  • bei Nahrungsaufnahmestörungen
  • bei offenem Mund
  • bei häufiger Erkältung
  • wenn nicht durch die Nase geatmet werden kann
  • bei Problemen mit der Sensibilität
  • bei schiefer Nasenscheidewand
  • bei Fehlstellung der Zähne
  • bei Zähneknirschen
  • gegen Würgreiz
  • bei Kiefergelenksproblemen
  • bei Daumen- oder Schnullerlutschen
  • bei Fingernägelkauen
  • bei Würgreiz
  • bei zu kurzem Lippen- und Zungenbändchen

Bereich Körper:

  • bei Entwicklungsproblemen
  • bei Koordinationsproblemen
  • bei Problemen mit der Lateralität
  • Haltungsprobleme
  • Konzentrationsprobleme
  • bei Asymmetrien in der Körperhaltung
  • bei Gleichgewichtsproblemen
  • bei Lern- und Grammatikproblemen

Bereich Hände:

  • bei Problemen in der Bewegungsentwicklung der Hände
  • bei Ungeschicklichkeit
  • Probleme mit der Feinmotorik
  • Probleme mit der Schrift
  • Probleme mit der Händigkeit

Bereich Augen:

  • Probleme mit Fehlsichtigkeit
  • Schielen
  • Koordinationsprobleme der Augen
  • wenn eine Auge-Hand-Kontrolle fehlt
  • wenn Kinder den Erwachsenen 'nicht am Mund hängen'
  • wenn Kinder keiner horizontalen oder vertikalen Bewegung folgen können
  • wenn Kinder Symptome einer LRS zeigen
  • wenn Kinder beim Abschreiben von der Tafel in der Zeile verrutschen
  • wenn jemand lange braucht sich auf unterschiedliche Entfernungen einzustellen
  • wenn beide Augen nicht zusammenarbeiten
  • wenn jemand Blicksprünge (=Sakkaden) hat
  • bei schneller Ermüdbarkeit der Augen
  • bei augenbedingten Kopfschmerzen
  • wenn jemand oft danebengreift, aneckt oder stolpert